Was ist ein Supplemental-DCP bzw. ein Version-File?


Was ist ein Supplemental-DCP bzw. ein Version-File?

Wie in dem Artikel Was ist eine CPL? beschrieben, lässt sich bei der korrekten Angabe im CPL-Name herauslesen (die Kinoserver lesen diesen Namen aus und zeigen ihn auch an), ob ein DCP alleine lauffähig ist, oder ob ein weiteres DCP benötigt wird um die vorliegende Fassung abspielen zu können.

Ein Supplemental-DCP (VF = Version File) benötigt ein OV-DCP und beinhaltet z.B. eine oder mehrere Sprachfassungen die beispielsweise zu einem späteren Zeitpunkt als das OV-DCP an die Kinos geschickt wird. Das zugehörige OV-DCP muss bereits im Kinoserver eingespielt sein, damit das VF-DCP die benötigten Elemente referenzieren kann. In bestimmten Fällen macht es durchaus Sinn VF-DCPs mastern zu lassen – hierzu beraten wir Sie gerne individuell.

In einem OV-DCP liegen alle benötigten Elemente (z.B. englisches Original, OmdU und deutsche Synchronfasung, also drei einzeln anwählbare Fassungen) in einem physischen DCP vor.

Beispiel:
DCP 1: GuterFilm_FTR-1_F_EN-XX_51_2K_20160910_MAN_IOP_OV

DCP 2: GuterFilm_FTR-1_F_EN-DE_51_2K_20160915_MAN_IOP_VF

Siehe hierzu bitte auch: Digital Cinema Naming Convention

FAQ