Unterstützt das DCP-Format zuschaltbare Untertitel?

Zuschaltbare Untertitel können problemlos in ein DCP eingebunden werden. Die Anzahl der in einem DCP integrierbaren Untertitel ist aus technischer Sicht unbeschränkt – auch wenn in der Praxis meist nur wenige Untertitelspuren genutzt werden.

Aufgrund von Problemen in der Vergangenheit mit solchen zuschaltbaren (auch „dynamische“ oder „XML-Untertitel“ genannten) Untertiteln verlangen einige größere Filmfestivals, dass die Untertitel fest ins Bild ‚eingebrannt‘ werden. Um unter diesen Voraussetzungen ein DCP zu produzieren, das sowohl eine Untertitelfassung (OmU) als auch die Originalfassung (OV) enthält, müssen zwei verschiedene Bildspuren encodiert werden. Dies schlägt sich in einem Mehraufwand und damit in einem höheren DCP-Masteringpreis nieder. Bitte lesen Sie hierzu auch: DCP Framerate

Bitte liefern Sie auch immer zur Sicherheit eine Liste mit, aus der Untertitel hervorgehen, die umpositioniert werden müssen. Untertitel für die Verwendung in einem DCP sollten beim Dienstleister immer als ‚D-Cinema CineCanvas Interop 1.0 XML‘ bestellt werden. Gerne empfehlen wir Ihnen Untertitelspezialisten, die mit Muttersprachlern zusammenarbeiten.